Erdbeeren

Jetzt noch Frigo-Erdbeeren pflanzen und ernten

Jetzt noch Frigo-Erdbeeren pflanzen und ernten

Es ist Juni. Die Spargel- und Erdbeerzeit ist im vollen Gange. Wer jetzt noch keine Erdbeeren in seinem Kleingarten hat, wird dieses Jahr keine Früchte mehr ernten. Aber stimmt das wirklich? Im Kleingartenverein Sonnenhang sind gerade frische Pflanzen gesetzt worden und es wird noch in diesem Jahr mit den ersten Erdbeeren gerechnet.

Wer jetzt an schöne kräftige Erdbeersetzlinge mit einem gesunden Wurzelwerk und vielen schönen grünen Blättern denkt, irrt sich. Ganz im Gegenteil. Ein gesundes Wurzelwerk ist zwar da, aber Blätter sind an diesen Pflanzen keine vorhanden. Kein Wunder, es handelt sich bei diesen Erdbeerpflanzen ja auch um Frigo-Pflanzen, die nur aus Wurzeln und Erdbeerherz bestehen und vielleicht noch ein paar Stiele der früher vorhandenen Blätter zur Erinnerung tragen.

Was sind Frigo-Pflanzen

Frigo-Pflanzen werden im späten November oder Dezember gerodet. Es sind Erdbeerpflanzen, die schon die ersten kalten Nächte abbekommen haben. Sie werden aus der Erde geholt, gewaschen und dann sortiert. Wenn beim Roden noch einzelne Blätter dran geblieben sind, werden diese von Hand entfernt. Ebenfalls von Hand werden die Pflanzen dann in die verschiedenen Qualitätsstufen sortiert. Die Standardqualität hat gesunde Wurzeln und ein normal großes Pflanzenherz. Bessere Qualitäten erkennt man an extrem vielen und langen Wurzeln und an einem dickeren Pflanzenherz. Allen gemeinsam ist aber, dass sie keine Blätter mehr haben und so nicht assimilieren können. Es sind Pflanzen im Wartemodus, bei denen die Anlagen für die Blüte bereits angelegt sind, und die ca. 10 Wochen brauchen, bis sie die ersten Früchte tragen. Um diese Eigenschaften zu erhalten, werden sie in einen künstlichen Winterschlaf, bei minus 1-2 Grad versetzt und solange im Frostzustand gehalten, bis ein Kunde eine Bestellung tätigt. Erst dann werden sie dem Kühlhaus entnommen und gehen per Post auf die Reise zum Kunden.

Welche Erdbeersorten gibt es?

Frigo-Erdbeeren gibt es mittlerweile in fast allen Sorten. Ob Lambada, eine Sorte, die für den Erwerbsbau gezüchtet wurde, Senga-Sengana oder auch alte Sorten wie Mieze Schindler; fast jede Sorte wird angeboten. Waren die allerersten Frigo-Pflanzen fast ausschließlich für die professionellen Erdbeererzeuger, so gibt es jetzt auch kleinere Gebinde für den passionierten Hobbygärtner. Je nach Erzeuger gibt es die Pflanzen in 10er-Gebinden oder auch in 25-er-Packungen. Für experimentierfreudige Gärtner gibt es aber auch Pakete, die sich aus mehreren Sorten zusammensetzen. Diese Erdbeerpflanzen reifen unterschiedlich ab, so dass es möglich ist, verschiedene Erdbeersorten über einen längeren Zeitraum zu ernten.

Wie werden Frigo-Erdbeeren ausgepackt?

Frigo-Erdbeeren gehen gut eingepackt in einem Plastikbeutel in einem ganz normalen Paket auf die Reise. Beim Empfänger angekommen, sollte dieser die Sendung auf jeden Fall sofort öffnen und prüfen. Je nach Temperatur auf dem Versandweg kann es durchaus sein, dass die Erdbeeren in der Folie etwas muffig riechen. D.h., dass sich die ersten Schimmelsporen vermehren. Aus diesem Grunde sollten die Pflanzen generell einmal mit kaltem Wasser gut abgewaschen werden. Hierbei kann man gleich noch einmal die Wurzeln kontrollieren. Wenn man die Pflanzen nicht direkt einpflanzen kann, werden sie wieder in die Folie gegeben und dann im Kühlschrank aufbewahrt.

Wie werden Frigo-Erdbeeren gepflanzt?

Das Erdbeerbeet selbst sollte gut vorbereitet sein. Untergehobener Kompost und ein paar untergeharkte Hornspäne sind eine gute Anfangsdüngung und schaden den Wurzeln der neuen Pflanze nicht. Auf direkten Kunstdünger sollte erst einmal verzichtet werden. Ob die Wurzeln der Frigo-Pflanzen beim Pflanzen noch angeschnitten werden sollen, um besser zu verzweigen, oder ob man das Anschneiden lässt, darüber scheiden sich die Geister. Auf keinen Fall kann es aber schaden, die Wurzeln etwas auszubreiten, damit sie besser mit Wasser versorgt werden können. Im Erwerbserdbeeranbau ist das vielleicht nicht möglich, aber der fürsorgliche Gärtner kann sich in seinem Garten etwas intensiver um die Pflanzen kümmern. Auf keinen Fall sollte aber das gründliche Angießen vergessen werden. Auch in den Tagen nach der Pflanzung ist für ausreichend Wasser zu sorgen.

In welchem Abstand werden Frigo-Erdbeeren gepflanzt?

Erdbeerpflanzen haben gerne viel Platz. Bei großwüchsigen Sorten sollte der Abstand von Reihe zu Reihe ca. 60 cm und der Abstand der einzelnen Pflanzen in der Reihe ca. 45 bis 50 cm betragen. Je weiter die Pflanzen auseinanderstehen, desto besser kann der Tau im Sommer abtrocknen und so das Schimmeln der Beeren verhindern.

Wann kann ich die ersten Erdbeeren von Frigo-Planzen ernten?

Die erste Ernte ist natürlich abhängig von der Sorte der Erdbeerpflanzen. Durchschnittlich kann aber gesagt werden, dass Frigo-Erdbeeren in der Zeit zwischen der 9. und 12. Woche nach der Pflanzung die ersten Erdbeeren tragen. Da es die ersten Erdbeeren sind, die diese neue Pflanze trägt, ist damit zu rechnen, dass diese Früchte relativ groß sein werden. Da die Pflanzen aber neu gepflanzt wurden, wird die Ernte nicht ganz so groß sein. Erst im zweiten Standjahr, wird es eine Vollernte geben. Um saubere und schöne Früchte zu bekommen ist es empfehlenswert, den Raum zwischen den Pflanzen mit Stroh zu mulchen, damit die Früchte nicht auf dem Boden liegen und sich die Schnecken daran gütlich tun. Auch der Tau trocknet schneller ab und die Früchte faulen nicht so schnell, als wenn sie auf dem bloßen Boden liegen.

Wie werden die Pflanzen nach der Ernte weiter kultiviert?

Nachdem die Frigo-Pflanzen das erste Mal getragen haben, werden sie wie ganz normale Erdbeerpflanzen weiter behandelt. D.h., nach der Ernte werden das Mulchmaterial entfernt und die Ranken und Blätter werden abgeschnitten, um eventuelle Pilzsporen zu beseitigen. Die Pflanzen treiben dann neu aus, bekommen noch einmal eine Düngung und bleiben dann im Beet bis zum nächsten Jahr in dem man sich dann auf die erste Vollernte freuen kann.

WM 2018 bei Betway: Fünf Euro Freebet für Wetten auf Deutschland – Südkorea

Mit dem späten Siegtor von Toni Kroos zum 2:1 über Schweden hat die deutsche Nationalmannschaft die Chance gewahrt, aus eigener Kraft ins Achtelfinale der WM 2018 einzuziehen. Um sicher den Sprung unter die letzten 16 zu schaffen, muss die DFB-Elf das letzte Gruppenspiel am Mittwoch um 16 Uhr in Kasan gegen Südkorea mit mindestens zwei Toren Differenz gewinnen. Südkorea hat derweil trotz zweier Auftaktpleiten auch noch Chancen, muss aber dafür nicht nur Deutschland schlagen, sondern auch auf einen mexikanischen Erfolg im Parallelspiel gegen Schweden hoffen.

In Deutschland ist man unterdessen guter Dinge, dass das späte Tor von Kroos auf dem erhofften Weg zum Titel zu einer Initialzündung wird. Dass die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw noch in vielerlei Hinsicht Luft nach oben hat, war freilich sowohl beim 0:1 gegen Mexiko als auch beim Erfolg über Schweden unverkennbar. In den Tagen bis zum Spiel gegen Südkorea dürfte daran aber gearbeitet werden, sodass die Zuversicht nicht unbegründet scheint.

Dass Deutschland als haushoher Favorit ins letzte Gruppenspiel geht, lässt sich auch an den Quoten der Buchmacher ablesen. So bietet etwa Betway lediglich die Quote 1,18 für einen deutschen Sieg. Andere Wetten etwa auf die Anzahl der Tore oder den benötigten Erfolg mit zwei Treffern Differenz erscheinen daher lukrativer. Richtig interessant ist unabhängig eine schon von anderen WM-Spielen bekannte Aktion, die Betway nun für das Match Deutschland gegen Südkorea neu auflegt. Unter gewissen Voraussetzungen kann man sich schon mit fünf Euro Wetteinsatz auf diese Partie eine Freebet im Wert von fünf Euro sichern. Wie genau das funktioniert, erklären wir nachfolgend bzw. finden Sie hier in dem aktuellen Betway Test von Sportwetten24. 

Einsatz von fünf Euro reicht aus

Von der Aktion profitieren können alle Betway-Kunden mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein, die über ein gültiges Wettkonto verfügen.

Um sich eine Freebet im Wert von fünf Euro zu sichern, genügt es, vor Beginn des Spiels zwischen Deutschland und Südkorea eine qualifizierende Einzelwette mit einem Einsatz von mindestens fünf Euro zu platzieren. Als qualifizierend gelten nur vor Spielbeginn abgegebene Wetten mit einer Quote von 1,50 und höher. Eine qualifizierende Wette muss zudem mit Echtgeldeinsatz bestritten werden und darf weder ganz noch teilweise mit der Cash-out-Funktion vorzeitig ausgewertet werden.

Ob die qualifizierende Wette richtig ist oder nicht, spielt im Rahmen dieser Aktion keine Rolle. Es ist also im Idealfall möglich, sowohl einen Gewinn zu erzielen als auch die Freebet zu erhalten.

Freebet-Gutschrift folgt nach 24 Stunden

Gutgeschrieben wird die in Aussicht gestellte Freebet im Wert von fünf Euro 24 Stunden nach dem Ende des Spiels, also voraussichtlich bis Donnerstag gegen 18 Uhr. Die Freiwette besitzt dann eine Gültigkeit von sieben Tagen und muss innerhalb dieses Zeitraums als Ganzes für Sportwetten genutzt werden. Bei einer erfolgreichen Freebet landet wie meist bei Aktionen dieser Art nur der erzielte Nettogewinn auf dem Wettkonto. Alle Infos in den Sporwetten News von Sportwetten24.

 

ladbrokes im test

Ladbrokes Erfahrungen und Test – Eine Einführung 2018

Ladbrokes ist einer der bekanntesten Buchmacher der Welt. Es ist leicht zu verstehen, warum. Ladbrokes bietet seinen Kunden eine erstaunliche Auswahl an Wettmärkten in einer Vielzahl von Sportarten, Ligen und Turnieren. Nicht nur das, Sie können auch Live-Streaming und Live-Wetten genießen. Es gibt eine Reihe von Bankoptionen für Ein- und Auszahlungen, eine fantastische Ladbrokes Mobile Betting App und natürlich den fantastischen Bonus.

Die Ladbrokes Website wurde in letzter Zeit neu gestaltet. Es ist jetzt eine viel schnellere, sauberere und glattere Seite. Es gibt eine einfachere, flüssigere Navigation mit einem neuen Menü auf der linken Seite, das Sie reibungslos durch alle verfügbaren Sportwetten führt, ein neues Ein-Klick-Wettsystem, mit dem Sie alle Wetten auf Knopfdruck platzieren können, und ein neues “Race by Race Viewer”, das im Grunde eine verbesserte, auffällige Oberfläche für Pferderennfans ist.

Alles in allem ist es eine beeindruckende Überarbeitung einer Website, die einst veraltet und oft schwer zu navigieren war, und es macht Ladbrokes Wetten zu einem angenehmeren und eindringlicheren Erlebnis.

Mobile App bei Labrokes

Ladbrokes bietet sowohl eine mobile Site als auch eine mobile App für iOS- und Android-Nutzer. Die iOS-App ist auf iTunes verfügbar, während die Android-App direkt von der Ladbrokes-Seite erhältlich ist.

Ladbrokes bietet eines der besten mobilen Wetterlebnisse, die es gibt. Sie können alles mit nur wenigen Fingertipps Ihres Mobiltelefons erledigen. Melden Sie sich an, zahlen Sie Geld ein, platzieren Sie Wetten, sehen Sie Live-Streaming-Sport und wetten Sie live im Spiel – alles von Ihrem bevorzugten mobilen Gerät aus.

Sie können auch bequem von Ihrer Couch, der Bushaltestelle oder unten im Pub mit Ihren Freunden auf aktuelle Ladbrokes-Angebote und Auszahlungen Ihrer Wetten zugreifen. Die Ladbrokes-App gibt Ihnen vollen Zugriff auf alles, was Ladbrokes zu bieten hat, mit einer einfach zu navigierenden Oberfläche und einer zuverlässigen Plattform, egal wo Sie sich befinden.

Um mehr zu erfahren, lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden zur Mobile App – alles weitere Erfahrungen Sie im Ladbrokes Testbericht.

BetFirst: Wie gut ist dieser Sportwettenanbieter?

Der online Buchmacher betFirst hat belgische Wurzeln und ist in Deutschland noch weitestgehend unbekannt. Dies liegt in 1. Linie daran, dass die Webseite derzeit nur auf Französisch, Englisch, Niederländisch und Türkisch verfügbar ist. Nichtsdestotrotz kann man sich ohne Probleme bei diesem Buchmacher auch als deutscher Kunde registrieren. Zudem gibt es für die Registrierung einen Cashback von bis zu 100 € auf die 1. Wette. Zu den Stärken dieses Sportwetten Anbieters gehören das breite Wettangebot und die überraschend guten Quoten außerdem müssen deutsche Kunden keine Wettsteuer zahlen und Übertragungen von Sportereignissen können im Livestream verfolgt werden.

Auch ein Sportwetten App Bonus steht für alle Kunden zur Verfügung. Der folgende Text wird sich rund um den Anbieter betFirst drehen und alle wichtigen Fakten zu diesem Sportwettenanbieter erläutern.

Wodurch zeichnet sich das Webangebot bei diesem Sportwettenanbieter aus?

Natürlich ist das Wettangebot immer eines der Hauptargumente für ein Sportwettenanbieter. Mit knapp 30 verschiedenen Sportarten fällt das Sortiment des belgischen Buchmacher äußerst umfangreich aus. Neben den üblichen Verdächtigen wie zum Beispiel Fußball, Basketball und Eishockey stehen auch weniger bekannte Sportarten wie Bandy, Billard und Floorball im Sortiment. Außerdem kommen auch Fans von amerikanischen Sportarten auf ihre Kosten, da ebenfalls Baseball und Football im Sortiment zu finden sind. Auch die großen E-Sports Events werden unterstützt, sodass man auf Spiele wie Counter Strike, Dota 2, League of Legends, Hearthstone und Overwatch auf e-Sport Wetten platzieren kann. Darüber hinaus gibt es noch Spezialwetten aus dem Politikbereich und Unterhaltungsbereich. Somit kann man durchaus sagen, dass die Breite bei diesem Sportwettenanbieter stimmen. Auch in der Tiefe kann betFirst voll und ganz überzeugen, da Fußballfans ihre Wetten auf Ligen in rund 50 Ländern platzieren können. Auch der Amateurbereich wird von betFirst bedient, sodass man in Deutschland sogar Wetten auf Oberliga Partien platzieren kann.

Wie sieht das Angebot an Wettarten aus?

Auch hier kann betFirst überzeugen, da genügend Wettarten im Sortiment zu finden sind. Die Kunden müssen sich hier keineswegs mit den Standard Wetterdaten genügen, die es bei jedem kleineren Sportwettenanbieter auch gibt. In den bekanntesten Fußball liegen stehen und 150 Optionen zur Verfügung. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Torwetten und Ergebniswetten.

Wie sehen die Wettquoten bei betFirst aus?

Natürlich gehören die Wettquoten zu den wichtigsten Kriterien bei einem Sportwettenanbieter, da die Wettquoten letztendlich darüber entscheiden wie hoch der Quotenschlüssel ist. Trotz einiger Schwankungen kann betFirst auch hier überzeugen, da man in den bekannten Fußball ligen wie Bundesliga, Premier League, Primera Division und Champions League einen durchschnittlichen Quotenschlüssel von etwa 95 % erhält. Gerade die Außenseiter Wetten liegen bei betFirst über dem Durchschnitt. Gerade bei stark frequentierten Ligen und Sportarten können die Quoten auch mal naturgemäß nach unten gehen. Die Schwankungen halten sich jedoch im Rahmen, sodass nur wenige Sportarten unter die 90 % Marke geraten.

Wodurch zeichnet sich der Kundenservice bei betFirst aus?

Der Kundenservice ist der 1. Bereich der nicht voll und ganz überzeugen kann. Positiv ist, dass der Kundenservice einen kostenlosen Live Chat zur Verfügung stellt, sodass man jederzeit mit den Mitarbeitern chatten kann. Außerdem gibt es auch eine Telefon Hotline um mit dem Support in Kontakt treten zu können. Hier beginnt allerdings das 1. Problem, da es sich bei dieser Telefonhotline um eine ausländische Festnetznummer handelt, die in der Regel für zusätzliche Kosten sorgt. Zudem ist der Support nur in französischer und englischer Sprache vorhanden. Auch die Öffnungszeiten sind nicht optimal, da die Mitarbeiter nur zwischen 9:00 Uhr und 22:00 Uhr zu erreichen sind. Da ein online Sportwettenanbieter natürlich in 20 Stunden am Tag geöffnet hat können Fragen zu jeder Tages und Nachtzeit entstehen, sodass normalerweise auch ein Kundenservice und die Uhr zur Verfügung stehen müsste. Außerhalb dieser Zeiten kann man immer noch per E-Mail Kontakt suchen. An der grundsätzlichen Qualität Kundenservice bei betFirst gibt es nichts auszusetzen, da alle Fragen kompetent und ausführlich beantwortet werden können.

Fazit:

Der Sportwettenanbieter betFirst muss sich nur von wenigen Konkurrenten verstecken, da das Angebot an sich voll und ganz überzeugen kann. Das Sportwetten Angebot ist sowohl in der Breite als auch in der Tiefe hervorragend aufgestellt. Das Sortiment ist gemischt mit bekannten und unbekannten Sportarten, so dass alle auf ihre Kosten kommen. Die Wettquoten und der durchschnittliche Quotenschlüssel sind auch hervorragend, da nur wenig Sportarten unter die 90 % Marke geraten. Schwankungen halten sich auch im Rahmen. Der Kundenservice ist das einzige kleine Manko, da kein deutschsprachiger Support zur Verfügung steht und der telefonische Support Zusatzkosten verursacht, dann nur eine ausländische Festnetznummer zur Verfügung steht. Auch die Öffnungszeiten des Kundenservice könnten noch etwas ausgebaut werden.